Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    ah-ps

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    indianwinter

   
    platingrau

   
    perlenfee71

   
    mirco-reisen

   
    pascale1974

    solandra
   
    marie-adel-verpflichtet

    - mehr Freunde

   2.07.17 15:31
    Hi Elisabeth, Klingt
   3.07.17 08:37
    Hi Marie, ich wünsch
   3.07.17 19:44
    Hi Mirco, das WE war wi
   8.07.17 18:11
    ...dir auch ein schönes
   14.07.17 05:28
    Ich freu mich auch, dass
   17.07.17 14:10
    Ich seh´ja Deinen Berich

http://myblog.de/was-es-ist

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Haus am See

Das WE am Attersee bei meiner Taufpatin(in Tirol sagt man "Goti"war wirklich total nett. Meine Schwester und ich fuhren am Samstag früh mit dem Zug nach Attnang-Puchheim in Oberösterreich, dort wurden wir von meiner Goti abgeholt. Als Erkennungszeichen schrieb sie mir die Farbe ihres Pullovers in einem sms, da ich sie ja noch nie gesehen hatte...mal abgesehen von der Taufe vor 44 Jahren, an die ich nicht wirklich viel Erinnerung habe. Das war auch gut so, ich hatte sie mir nämlich echt komplett anders vorgestellt: Dunkelhaarig, etwas zu dick und so ein gemütlicher Hausfrauentyp...in Wirklichkeit war sie blond, sehr schlank und sah für ihre 66 Jahre total jung und sportlich aus. Wir verstanden uns sofort sehr gut und fuhren direkt ins Wochenend-Haus meiner Goti. Das Haus gefiel mir auf Anhieb und war vor allem erstaunlich groß und geräumig mit Terrasse, Garten, Teich und eigenem Badeplatz direkt am See. Da die ganze Familie meiner Goti( sie hat 3 Söhne, alle so zwischen 30 und 40) total segelbegeistert ist, besitzen sie auch ein eigenes Segelboot.

Eigentlich war ein kurzer Segeltrip geplant, es ging sich dann aber zeitlich leider nicht mehr aus. Der Mann meiner Goti und ihr jüngster Sohn nahmen nämlich am Samstag Nachmittag an einer Regatta teil und nach der Siegerehrung war's leider schon zu spät zum Segeln. Wir ließen uns inzwischen von meiner Goti bekochen, machten einen Spaziergang zu einem tollen Aussichtspunkt und relaxten anschließend am Badeplatz...inclusive schwimmen im 23 Grad warmen und super sauberen Attersee. Am Abend gingen wir in ein Gasthaus, das auf einem Aussichtsberg, dem Wachtberg, liegt. Von der Terrasse aus hatten wir einen super schönen Blick über den ganzen See und das Essen war auch sehr gut...und vor allem sehr viel. Beim abschließenden Eiskaffee waren wir alle kurz vorm Platzen. Nichts desto trotz ließ sich meine Goti nicht davon abgalten mit ihrem Sohn gemeinsam noch Marillenknödel zu machen, als wir gegen 10 Uhr abends nach Hause kamen. Da ging dann leider nichts mehr bei mir, obwohl die Knödel wirklich super aussahen und dufteten. Dann halt beim nächsten Besuch...:-)

Am nächsten Tag regnete es leider, also wieder nichts mit Segeln :-(

Statt dessen besuchten wir nach dem Frühstück das Klimt-Museum, inclusive Führung und Film. Gustav Klimt hat nämlich seine Sommerurlaube regelmäßig am Attersee verbracht und dort auch viele Bilder gemalt.

Mir gefallen seine Bilder ja sehr gut, allerdings kannte ich bisher hauptsächlich die Bilder, auf denen Personen dargestellt sind.( wie der weltberühmte "Kuss" zum Beispiel) Dass er aber auch total viele tolle Landschaftsbilder von der Gegend rund um den Attersee gemalt hat, wusste ich nicht. Leider fehlt mir im Moment das nötige Kleingeld für ein Klimt-Bild...sein teuerstes Landschaftsbild wurde um fast 50 Mio € verkauft. Da muss ich also noch ein oder zwei Wochen sparen :-) 

Mittags gab's dann Fisch aus dem Attersee in Olivenöl mit Tomaten, Champignons und Zucchini und gegen 3 mussten wir leider schon wieder den Zug nach Jenbach nehmen. 

Es war alles in allem ein sehr nettes Wochenende... und das Segeln holen wir dann beim nächsten Besuch nach.

Heute war übrigens der letzte Schultag bei uns, jetzt gibt's erstmal 8 Wochen Ferien! YES! Endlich bin ich nicht mehr die einzige, die den ganzen Tag frei hat ;-)

liebe Grüße und ein feines WE, eure Elisabeth 

 

 

 
7.7.17 21:26


Werbung


Besuch bei der alten Dame

Am kommenden Wochenende hab ich schon wieder eine kurze Reise geplant. Meine Taufpatin Renate hat mich und meine Schwester in ihr Wochenendhaus am Attersee eingeladen.( ca. 2,5 Stunden Zugfahrt von Schwaz entfernt)

Das Spannende daran: Ich hab meine Taufpatin noch nie persönlich getroffen...mal abgesehen von der Taufe, und daran hab ich  nicht wirklich viel Erinnerung( außer, dass ich wahrscheinlich gebrüllt hab...im Duett mit meiner Schwester natürlich :-)) Sie lebt mit ihrer Familie in Wien und war mal die beste Freundin meiner Mama(als diese ebenfalls in Wien lebte, also vor ca. 40 Jahren). Als wir dann 1976 nach Tirol gezogen sind, riss der Kontakt leider total ab, es gab auch einen Streit zwischen den beiden...warum, weiß ich nicht genau. Laut meiner Mama hing es irgendwie mit Renates Mann zusammen, mal schauen, ob ich jetzt Genaueres erfahre. Jedenfalls hatten wir nie Kontakt. Vor ein paar Jahren war Renate dann einmal in Tirol und traf sich mit meiner Mama, sie redeten viel und versöhnten sich auch. Zu mir nahm sie allerdings keinen Kontakt auf. Letzte Weihnachten schrieb Renate dann eine Weihnachtskarte an meine Mama( die ja einige Monate vorher verstorben war)...wir hatten sie nicht benachrichtigt, da wir ja keine Kontaktdaten von ihr hatten.

Meine Schwester antwortete auf die Karte und seit dem  haben wir ein paar Mal telefoniert. Renate erzählte mir, dass sie selbst vor 6 Jahren an Brustkrebs erkrankt war und ebenfalls eine Chemo, OP und Bestrahlungen machen musste. Jetzt geht's ihr gut und sie gilt als geheilt.

Am Samstag in der Früh werd ich mit meiner Schwester mit dem Zug nach Attnang-Puchheim in Oberösterreich fahren, dort werden wir dann von meiner Taufpatin abgeholt. Ich bin schon gespannt aufs Wochenende und darauf, was Renate von meiner Mama erzählen kann...außerdem bin ich natürlich gespannt auf sie und ihre Familie. Am Telefon klingt sie jedenfalls sehr nett, soviel kann ich schon mal sagen. Ich freu mich jedenfalls aufs Wochenende mit meiner Taufpatin und ihrer Familie(sie hat 3 erwachsene Söhne, die alle so in meinem Alter sein dürften, mehr weiß ich noch nicht). Hoffentlich spielt das Wetter mit, da das Haus ja an einem Badesee liegt, wär ein bisschen schwimmen ganz nett(ohne 8mm Neoprenanzug wegen Erfrierungsgefahr!!) Ich bin jedenfalls gespannt...

bis bald,

eure Elisabeth 

 

 

28.6.17 13:27


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung