Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    ah-ps

   
    anderswo.ist.nirgendwo

   
    indianwinter

   
    platingrau

   
    perlenfee71

   
    mirco-reisen

   
    pascale1974

    solandra
   
    marie-adel-verpflichtet

    - mehr Freunde

   2.08.17 16:43
    deine Rede war soooooo s
   2.08.17 16:46
    Liebe Elisabeth, das
   3.08.17 15:22
    Hallo liebe Elisabeth,
   5.08.17 18:30
    Hallo Elisabeth, toll h
   6.08.17 16:24
    Das ist super und freut
   6.08.17 22:32
    Liebe Elisabeth, das

http://myblog.de/was-es-ist

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mein Fest

Am vergangenen Samstag fand die lang ersehnte Feier statt, die ich mit den wichtigsten Menschen in meinem Leben feiern wollte. Sozusagen um zu feiern, dass ich das letzte Jahr mit allen seinen Hürden so gut überstanden habe...letztendlich Dank der Hilfe und Unterstützung von ein paar besonderen Menschen.

Die Feier sollte um 18 Uhr beginnen und ich hatten einen großen Tisch im Gasthof "Schloss Tratzberg" reserviert. Insgesamt waren wir 16 Personen: mein Freund, meine allerbeste Zwillingsschwester mit ihrem Partner, die Eltern und die Schwester meines Freundes, meine Goti(extra vom Attersee angereist)...und noch ein paar super gute Freunde von uns. Zum Glück spielte das Wetter mit, es war den ganzen Tag strahlend sonnig und warm und abends gab's nicht mal ein Gewitter. Den Aperitif tranken wir im Freien und ich freute mich einfach nur riesig, dass alle gekommen waren und auf mich anstießen...obwohl ich selbst ja Alkohol nicht ausstehen kann und deshalb immer nur Wasser und Saft trinke. Ich bekam sogar ein paar Geschenke, ein Buch von meiner Goti, eine Riesensonnenblume und natürlich Schokolade. Gegen 7 waren dann alle Gäste eingetroffen und fürs erste abgefüllt ;-) und wir gingen zu unserem Tisch in einer separaten kleinen Stube. Ich hatte eine Karte mit 3 Speisen zur Auswahl auflegen lassen. 

Nachdem alle bestellt hatten, hielt ich sogar noch eine kurze Rede...obwohl das eigentlich nicht so meine Sache ist und ich Reden noch weniger ausstehen kann als Alkohol. Aber ich wollte mich einfach bei allen bedanken und nochmal den Anlass der Feier hervorheben.

So weit so gut...dachte ich. Noch hatte ich keine Ahnung, welche Überraschungen meine Schwester noch vorbereitet hatte. Aber das braucht eindeutig einen eigenen Blogg-Eintrag! Also: Fortsetzung folgt... :-)

Heute war ich übrigens wieder mal bei meiner Frauenärztin, jährliche Kontrolle und Zoladex-Spritze(Teil meiner Antihormon-Therapie). Hab jetzt schon 3 von insgesamt 8 Spritzen geschafft, die sind nämlich wirklich so richtig unangenehm. Da wird nämlich eine kleine Depot-Kapsel mit der Spritze direkt unter die Bauchdecke geschoben...je mehr Fett am Bauch, umso weniger spürt man. Da hab ich ja dann wieder Mal die A...-Karte gezogen mit meinem quasi nicht vorhandenen Bauchfett :-( Beim ersten Mal war meine Ärztin nicht sicher, ob das bei mir überhaupt klappen kann und hat zur Sicherheit erstmal ihren Mann(auch Gynäkologe) angerufen...war dann zum Glück aber kein Problem. Nur halt sehr schmerzhaft, das spür ich dann meist einige Tage lang. Ansonsten hat aber alles gepasst und die nächste Spritze gibt's zum Glück erst wieder in 3 Monaten.

Ich wünsch euch allen einen feinen Tag, bei uns hats grad die Mega-Hitze...über 35 Grad und es soll noch heißer werden :-P

Da hilft nur ein Schattenplatz und viel Eiskaffee :-))

bis bald,

Eure Elisabeth 

 

 

 

1.8.17 14:27


Werbung


Das Haus am See

Das WE am Attersee bei meiner Taufpatin(in Tirol sagt man "Goti"war wirklich total nett. Meine Schwester und ich fuhren am Samstag früh mit dem Zug nach Attnang-Puchheim in Oberösterreich, dort wurden wir von meiner Goti abgeholt. Als Erkennungszeichen schrieb sie mir die Farbe ihres Pullovers in einem sms, da ich sie ja noch nie gesehen hatte...mal abgesehen von der Taufe vor 44 Jahren, an die ich nicht wirklich viel Erinnerung habe. Das war auch gut so, ich hatte sie mir nämlich echt komplett anders vorgestellt: Dunkelhaarig, etwas zu dick und so ein gemütlicher Hausfrauentyp...in Wirklichkeit war sie blond, sehr schlank und sah für ihre 66 Jahre total jung und sportlich aus. Wir verstanden uns sofort sehr gut und fuhren direkt ins Wochenend-Haus meiner Goti. Das Haus gefiel mir auf Anhieb und war vor allem erstaunlich groß und geräumig mit Terrasse, Garten, Teich und eigenem Badeplatz direkt am See. Da die ganze Familie meiner Goti( sie hat 3 Söhne, alle so zwischen 30 und 40) total segelbegeistert ist, besitzen sie auch ein eigenes Segelboot.

Eigentlich war ein kurzer Segeltrip geplant, es ging sich dann aber zeitlich leider nicht mehr aus. Der Mann meiner Goti und ihr jüngster Sohn nahmen nämlich am Samstag Nachmittag an einer Regatta teil und nach der Siegerehrung war's leider schon zu spät zum Segeln. Wir ließen uns inzwischen von meiner Goti bekochen, machten einen Spaziergang zu einem tollen Aussichtspunkt und relaxten anschließend am Badeplatz...inclusive schwimmen im 23 Grad warmen und super sauberen Attersee. Am Abend gingen wir in ein Gasthaus, das auf einem Aussichtsberg, dem Wachtberg, liegt. Von der Terrasse aus hatten wir einen super schönen Blick über den ganzen See und das Essen war auch sehr gut...und vor allem sehr viel. Beim abschließenden Eiskaffee waren wir alle kurz vorm Platzen. Nichts desto trotz ließ sich meine Goti nicht davon abgalten mit ihrem Sohn gemeinsam noch Marillenknödel zu machen, als wir gegen 10 Uhr abends nach Hause kamen. Da ging dann leider nichts mehr bei mir, obwohl die Knödel wirklich super aussahen und dufteten. Dann halt beim nächsten Besuch...:-)

Am nächsten Tag regnete es leider, also wieder nichts mit Segeln :-(

Statt dessen besuchten wir nach dem Frühstück das Klimt-Museum, inclusive Führung und Film. Gustav Klimt hat nämlich seine Sommerurlaube regelmäßig am Attersee verbracht und dort auch viele Bilder gemalt.

Mir gefallen seine Bilder ja sehr gut, allerdings kannte ich bisher hauptsächlich die Bilder, auf denen Personen dargestellt sind.( wie der weltberühmte "Kuss" zum Beispiel) Dass er aber auch total viele tolle Landschaftsbilder von der Gegend rund um den Attersee gemalt hat, wusste ich nicht. Leider fehlt mir im Moment das nötige Kleingeld für ein Klimt-Bild...sein teuerstes Landschaftsbild wurde um fast 50 Mio € verkauft. Da muss ich also noch ein oder zwei Wochen sparen :-) 

Mittags gab's dann Fisch aus dem Attersee in Olivenöl mit Tomaten, Champignons und Zucchini und gegen 3 mussten wir leider schon wieder den Zug nach Jenbach nehmen. 

Es war alles in allem ein sehr nettes Wochenende... und das Segeln holen wir dann beim nächsten Besuch nach.

Heute war übrigens der letzte Schultag bei uns, jetzt gibt's erstmal 8 Wochen Ferien! YES! Endlich bin ich nicht mehr die einzige, die den ganzen Tag frei hat ;-)

liebe Grüße und ein feines WE, eure Elisabeth 

 

 

 
7.7.17 21:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung